Mitfeiern und tolle Preise gewinnen!

Gewinnspiel: 30 Jahre im Einsatz für Wale und Delfine

Erfahren Sie mehr über WDC und beantworten Sie die drei Gewinnspielfragen. Unter allen richtigen Antworten verlosen wir tolle Preise:

Die Preise wurden uns freundlicherweise von Klean Kanteen, Langbrett, Patagonia und Sonnentor gestiftet.

Meeresschutz-Paket
Encyclopedia of Whales and Dolphins von WDC-Walforscher Erich Hoyt mit faszinierenden Fotos + schönes vierteiliges WDC-Postkartenset + 30 Jahre Gute Laune-Tee von Sonnentor + praktische WDC-Stofftasche mit Wal- und Delfinmotiven

Weniger Plastik ist Meer-Paket
Umweltfreundliche klean kanteen-Trinkflasche + Waschbeutel GUPPYFRIEND, der Mikroplastik-Textilfasern vom Abwasser fernhält + 30 Jahre Gute Laune-Tee von Sonnentor + praktische WDC-Stofftasche mit Wal- und Delfinmotiven

Walbeobachtungs-Paket
26l-Rucksack mit Meeres-Motiv von Patagonia + WDC-Ratgeber “Verantwortungsvolle Wal- und Delfinbeobachtung“ als hochwertige Broschüre inklusive Walplaner im Poster-Format + 30 Jahre Gute Laune-Tee von Sonnentor + praktische WDC-Stofftasche mit Wal- und Delfinmotiven

WDC – Von den Anfängen bis heute

WDC geht auf den Einsatz und die Initiative des englischen Schülers Kieran Mulvaney in den 1980er Jahren zurück. Der damals 16jährige Kieran wollte Aufmerksamkeit auf die wachsenden Bedrohungen und die Notwendigkeit eines besseren Schutzes von Walen und Delfinen lenken. Die von ihm ausgesendeten Newsletter waren so erfolgreich, dass sich bald Mitstreiter fanden. Und so kam es 1987 zur Gründung von WDC (damals WDCS, Whale and Dolphin Conservation Society) in England mit nur einigen wenigen Mitarbeitern und Freiwilligen.

1989 hatte die Organisation ihre Aktivitäten ausgeweitet und die erste Untersuchung zur Tötung von Pilotwalen auf den Faröer Inseln abgeschlossen und veröffentlicht. Die Aufmerksamkeit führte zu immer mehr Unterstützern und auch Spenden und ermöglichte so weiteres Wachstum. Ehemals Freiwillige konnten angestellt werden.

In den frühen 1990er Jahren konnten neue Themen aufgegriffen werden; der Forschungsbereich wurde ausgebaut um unter anderem auch bisher wenig erforschte Arten wie Flussdelfine besser schützen zu können und ein Netzwerk mit Wissenschaftlern aufzubauen, unter anderem aus Schwellen- und Entwicklungsländern, die vor ganz besonderen Herausforderungen standen.

WDC war eine der ersten Organisationen, die verantwortungsvolle Wal- und Delfinbeobachtung als echte wirtschaftliche Alternative zu Walfang förderte. WDC begann sich außerdem bei Konferenzen zu internationalen Abkommen wie der IWC (Internationale Walfangkommission) zu engagieren und Forderungen einzubringen. Dazu wurden verstärkt öffentlichkeitswirksame Kampagnen durchgeführt und die Zusammenarbeit mit gleichgesinnten Organisationen wurde ausgebaut.

1999 wurde WDC in Deutschland als gemeinnützige GmbH gegründet, 2003 folgte Australien und 2005 die USA. Ein weiteres Team begann bald danach seine Arbeit in Argentinien. In Schottland betreibt WDC ein Besucherzentrum (Scottish Dolphin Centre) an der Mündung des Flusses Spey am Moray Firth. Dort gibt es Ausstellungen, ein großes Angebot an Bildungsaktivitäten und vieles mehr. Jedes Jahr kommen tausende Besucher ins Scottish Dolphin Centre.

Im Jahr 2012 wurde aus WDCS dann WDC (Whale and Dolphin Conservation).

Frage 1: WDC wurde gegründet von*
Frage 2: WDC hat ein Büro in Deutschland seit*
Frage 3: WDC hieß früher*
Anrede*
Vorname*
Nachname*
PLZ/Ort*
Land*
E-Mail*
Telefon*
Um Sie über Ihren Gewinn zu benachrichtigen, benötigen wir Ihre Telefonnummer.
Geburtsdatum

Wir sind daran interessiert, eine gute Beziehung zu Ihnen aufzubauen und Ihnen Informationen zu unseren Aktionen zukommen zu lassen. Deshalb verarbeiten wir auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe f der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (auch mit Hilfe von Dienstleistern) Ihre Daten. Wenn Sie dies nicht wünschen, können Sie jederzeit bei uns der Verwendung Ihrer Daten zum Zweck, Sie zu kontaktieren, widersprechen. Sie können den Widerspruch auch per E-Mail senden an: datenschutz@whales.org. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie unter whales.org/datenschutzerklarung. Unsere Datenschutzbeauftragte erreichen Sie ebenfalls unter unserer Anschrift.